www.beelitz-kunstmarkt.web-bb.de 
  
von 27. August um 14:00 bis 28. August um 17:00 
  

Künstler und Kreative aus Beelitz und der Region mit ihren Projekten 

Muskalische Klänge - Handwerklichen Vorführungen - Kulinarische Genüsse - Sachen zum Mitnehmen

  
Festwiese am Schwimmbad, Am Steinhorst, 14547 Beelitz
  
Anmeldeformular 5. Kunst- und Handwerkermarkt 2016

PDF       DOCX

 
Stadtverwaltung Beelitz mit einer weiteren Seite im "Netz" präsent:
www.beelitzer-kunstmarkt.de 
 
  
 
5. Beelitzer Kunst– und Handwerkermarkt am 27. und 28. August mit rund 80 Ausstellern


Beelitz - An der Nieplitz flanieren, unter freiem Himmel den Sommer genießen - und dabei entspannt nach echten Unikaten für Haus und Wohnung stöbern: Das kann man am letzten Augustwochenende in Beelitz. Zum diesjährigen Kunst– und Handwerkermarkt haben sich wieder rund 80 Aussteller angemeldet. Maler, Bildhauer, Keramikkünstler, Schmiede, Filzer und viele weitere Akteure machen zwei Tage lang die Festwiese an der Nieplitz zum größten Freiluft-Atelier der Region.

Die Aussteller verkaufen aber nicht nur ihre Erzeugnisse, sondern lassen sich auch bei der Arbeit über die Schulter schauen: Eindrucksvoll wird es, wenn Kunstschmied Michael Soika aus Stücken die Eisen aus dem Feuer holt und mit dem Hammer bearbeitet oder wenn Glaskünstler wie Anja Stötzer aus Cursdorf ihre filigranen Erzeugnisse bearbeiten. Die ausgebildete Glasbläserin war bereits mehrmals auf dem Beelitzer Kunstmarkt und hat mit ihren Tierfiguren für Staunen gesorgt.

In diesem Jahr ist die Vielfalt besonders groß - sowohl was die Gewerke als auch was die Heimatorte der Aussteller angeht. Mit dabei sind Künstler aus ganz Brandenburg, benachbarten Bundesländern und viele auch aus Berlin - wie zum Beispiel der in Friedrichshain geborene Daniel Rabe, der einst als Model gearbeitet hat und 1999 sein eigenes Modelabel gegründet hat. Rabe ist Mitbegründer der bekannten Blo-Ateliers in Berlin-Lichtenberg, wo 60 Künstler arbeiten.

Der diesjährige Kunst– und Handwerkermarkt wird wieder einem musikalischen Rahmenprogramm flankiert, so wird unter anderem das Jugendblasorchester Buchholz auftreten. Für Speisen und Getränke ist auch zur Genüge gesorgt, unter anderem gibt es italienische Delikatessen, Backwaren und Kaffeevariationen.

Familien können einen Besuch des Kunst– und Handwerkermarktes gleich mit einem Abstecher ins Freibad oder auf den benachbarten Altstadtspielplatz verbinden. Am Sonntagnachmittag haben übrigens auch die Geschäfte in der Altstadt geöffnet und laden zum Einkaufsbummel.

Der Markt in der Straße Am Steinhorst ist Samstag von 12 bis 19 und Sonntag 11 bis 18 Uhr geöffnet. Eintritt frei.


Hier kommt die Kunst auf den Hund

Petra Mussotter aus Schäpe stellt individuelle Hundeaccessoires her - aus einem Material, das früher Fallschirmspringer nutzten



Schäpe - Wenn Elea und ihre beiden Jungs durch die Schäper Landschaft streifen, dann setzen sie dabei modische Akzente - unbewusst und meistens unbemerkt. Denn viele Spaziergänger trifft man nicht zwischen Wald und Wiesen. Aber die farblich abgestimmten Halsbänder und Leinen hat ihr Frauchen auch weniger für die Hunde gemacht als für sich. Weil es gut aussieht. Und weil es das Bild der drei lebhaften Labrador-Mischlinge irgendwie rund macht.

Petra Mussotter hat das Paracord-Flechten für sich entdeckt - ein kreatives Hobby, dass sich derzeit zu einer kleinen Geschäftsidee entwickelt. Denn ihre Erzeugnisse will die gebürtige Berlinerin demnächst über einen eigenen Online-Handel verkaufen, außerdem war sie schon als Ausstellerin auf Märkten in Potsdam und Lühnsdorf dabei. Auf dem Beelitzer Kunst– und Handwerkermarkt am 27. und 28. August an der Nieplitz wird sie ihre Erzeugnisse ebenfalls vorstellen - und sich bei der Arbeit mit dem Allzweck-Material Paracord über die Schulter schauen lassen.

Paracord-Schnüre sind extrem reißfeste und trotzdem leichte Kern-Mantel-Seile aus Nylon. Ursprünglich wurden sie als Fangleine bei amerikanischen Fallschirmspringern (Fallschirm heißt auf Englisch „parachute“) eingesetzt und fanden wegen ihrer Stabilität auch nach dem Absprung vielseitige Verwendung. Heute ist das Material fester Bestandteil ziviler Outdoor-Ausrüstungen.

Wie kam Petra Mussotter zu diesem Hobby? „Als Elea Welpen bekam und wir plötzlich drei Hunde hatten, suchte ich nach Halsbändern, die farblich zueinander passen.“ In den Fachgeschäften fand sie nur pragmatische Massenware und kam zum Entschluss, so etwas selbst herzustellen. Zu Leinen und Halsbändern sind weitere Erzeugnisse wie individuelle Hundedecken dazugekommen.

„Das Handwerkliche hat mir schon immer gelegen“, erzählt die gelernte Arzthelferin, die vor 20 Jahren mit ihrem Mann aus Berlin nach Schäpe gezogen ist. Während er unter der Woche viel auf Montage ist, jobbt sie auf dem örtlichen Spargelhof, kümmert sich um Haus und Hof - und engagiert sich ehrenamtlich. Zum Beispiel für Flüchtlinge im Rahmen der Initiative „Beelitz hilft“. Oder für den Verein „Streunerhilfe Sizilien“, der sich um Straßenhunde kümmert. Für den hatte Petra Mussotter auch schon eine Benefiz-Verkaufsaktion auf Facebook gestartet und die Erlöse gespendet.

Über das soziale Netzwerk hat sie sich auch mit anderen Paracord-Flechtern über die Techniken ausgetauscht und schon erste Kundenaufträge bekommen. Ein Halsband kostet bei ihr je nach Aufwand und Größe zwischen 15 und 45 Euro. Das mit der Hundemode ist so eine Sache, sagt Petra Mussotter: Es darf nicht ins Lächerliche kippen. Statt Jäckchen und Tüchlein zu tragen, muss das Tier letztendlich Tier bleiben. „Calea“ ist eine Zusammensetzung von Camillo und Elea, zweien ihrer Hunde. Der Jüngste heißt Gino.

Die drei dösen im Schatten der Holzveranda. Nur ab und zu springt einer auf und will spielen. Oder noch besser: Spazieren gehen. Was vielleicht auch ein bisschen an den modischen Accessoires liegt, die Frauchen gemacht hat. Red.



Aussteller auf dem 5. Kunst– und Handwerkermarkt



· Bildende Kunst: Marion Kaiser, Berlin (Malerei auf Papier, Leinwand, Holz und Stein) | Ingrid Rochlitz, Schwielowsee | Gabriele Karele, Werder / Havel (Keramik und Malerei) | Sabine Zobel, Treuenbrietzen (Malerei, Illustration, Gartendeko) | Siegbert Scholta, Potsdam | Ines Perthel, Wiesenburg / Mark (Tierportraits mit Bleistift oder Pastellkreide | Dagmar Döliztsch, Beelitz (Linol-schnitte) | Sabine Siggelkow, Zossen (Tonfiguren) | Jörg Michael Knuth, Borkwalde | Sabine und Olaf Bolz, Cottbus (Glas-arbeiten und Bilder) | José Nuevo, Beelitz (Skulp-turen)

· Kosmetik: Kathrin-Görne-Boutzol, Bernau (Pflanzenölseifen, Badekosmetik) | Gabi Sußdorf, Nuthetal (Naturseifen)

· Mode, Schmuck & Accessoires: Daniela Schwung, Potsdam (Ketten-Chaos-Design) | Ilona Preuß, Berlin (Schmuckberatung, Magnetschmuck) | Brigitte Krause, Berlin, (OGI Schmuck Berlin) | Evelyn Zulla, Berlin (Z-Artwork, Glasperlen) | Daniel Rabe, Berlin, (Rabe Design, Mode) | Hans-Ulrich Beinker, Lieberose (Schneiderei Beinker) | Juliane Ullmann, Potsdam (selbstgemachte Lederwaren) | Angelika Freihöfer, Werder / Havel (Stricken, Nähen, Häkeln) | Renee Ramin, Berlin (Taschen & Accessoires) | Imran Hamza, Berlin (Schal– und Filzdesign aus Kashmir) | Petra Mussotter, Beelitz (Acces-soires für Hunde) | Maria Szymanska, Berlin (Leder-taschen, Halsschmuck, Schals) | Angela Kretsch, Falkensee (Schmuckkreationen) | Ingrid Georgi, Wiesenburg (Schmuck) | Susanne Schächter-Heil & Petra Ueberfeld, Kleinmachnow (Wollwerkerin)

· Filz: Brita Schulze, Nuthe-Urstromtal (Filzlaus) | Renate Ratzki, Cottbus | Gabriele Körber, Gößnitz

· Deko: Lutz Haustein, Wandlitz (selbstgefertigte Patchworkartikel) | Margit Wallasch, Beelitz (Kunsthandwerk) | Karola Woigk, Senftenberg (Kreativ-basteln) | Maria Blahuta-Schwartl, Berlin (dekorative Kerzen) | Gerda & Günter Grigorieff, Berlin (schwed. Perlennäherei, Patchwork, Filz, LED-Deko) | Uwe Schuhmann, Falkensee (Stein, Schmuck, Bronzen, Esoterikartikel, Klangschalen, Geschenkartikel) | Karin Klemme, Falkensee | Gisela Thomas, Falkensee (Serviettentechnik) | Karin Borg, Seddiner See (Karten, Kerzen, Schmuck)

· Glaskunst: Bettina Allzeit & Bernd Rutkowski, Schneverdingen (Fragile Glasdesign) | Martina Mähler, Berlin | Ruth Wettengel, Berlin (Perlen-schmuck, Kristall) | Nancy Bürgel, Wusterwitz (Glaskugel, Naturmaterialien) | Petra Fischer, Berlin (Schmuck aus Glasperlen) | Anja Stölzer, Cursdorf (Glasschmuck) | Regina Schulte, Falkensee (Glasperlen & Unikatschmuck)

· Kunsthandwerk: Siegfried Hennischen, Heideblick (Korbwaren) | Rudi Reckow, Blankenfelde (Restauration) | Andrea & Michael Soika (Töpferei und Schmiedekunst)

· Töpferei & Keramik: Theresa Schwerin, Brandenburg / Havel (Töpferei La Terre) | Gundula Müller, Kohren-Sahlis (Töpferei) | Petra Budach, Frankfurt / Oder (Petras Keramik) | Isolde Lehmann, Märkische Heide, (Steinzeug-Keramik) | Jutta Müller, Treuenbrietzen (Keramik) | Ute Neugebauer, Wusterwitz (Spaßkeramik)
 
   
  
  
 

 Fotogalerie 2012       PDF      Fotogalerie 2014

 
   
  

Impressum        Bildmaterial: wenn nicht anders angegeben:     Gérard Lorenz